Da das Geheimnis für einen erfolgreichen Ausflug in schneebedecktes Gelände nach wie vor in der geeigneten technischen Ausrüstung liegt, erfahren Sie hier, wie Sie Ihre komplette Bekleidung für Winterwanderungen zusammenstellen können, welche Komfort bei der Bewegung und Schutz vor den Wetterbedingungen miteinander vereint.  In Zusammenarbeit mit Lafuma entdecken Sie die Produkte, die sich am besten für das Schneeschuhwandern eignen.

COMMENT S’HABILLER POUR PRATIQUER LA RAQUETTE A NEIGE ?
JACKE & UNTERE BEKLEIDUNGSSCHICHT

Die Drei-Schichten-Regel (Zwiebelprinzip) ist in Outdoor-Sportarten ein absolutes Muss. Sie bietet dem Körper Atmungsaktivität, Isolierung und Schutz, wobei der Wanderer in seiner Beweglichkeit zu keiner Zeit eingeschränkt wird. Die beste Art und Weise, um Komfort und technische Ausgefeiltheit zu kombinieren – warum also darauf verzichten?

Die erste Schicht sorgt dafür, dass der Schweiß abgeführt wird. Sie besteht aus einer technischen Unterwäsche, die aus sehr dünnen Materialien wie Polypropylen, Chlorofaser, Polyester oder auch Acryl hergestellt wird. Als bester Verbündeter, um dem Kältegefühl zu trotzen und Sie trocken zu halten, lässt sie sich uneingeschränkt wie eine zweite Haut tragen.

Die zweite Schicht dient dem Zweck, den Körper zu isolieren. Zur Vermeidung von Wärmeverlusten schließt sie die abgegebene Körperwärme ein, wobei zugleich der Schweißabtransport erleichtert wird. In der Regel erfüllen Fleece- und Daunenjacken diesen Zweck der mittleren Schicht.

Die dritte Schicht soll vor äußeren Einwirkungen schützen. Im Winter wird empfohlen, eine Schutzjacke mit einer Membran (wie Gore-Tex®) zu wählen, die mit wasserdichten Nähten versehen ist, um eine vollständige Wasserdichtigkeit zu gewährleisten. Diese dritte Schutzschicht muss drei Kriterien erfüllen: wasserdicht, windabweisend und atmungsaktiv.

COMMENT S’HABILLER POUR PRATIQUER LA RAQUETTE A NEIGE ?
HOSE

Um eine vollständige technische Ausrüstung zu haben, kommt es auf die Wahl der geeigneten Hose an.

Für bestmöglichen Schutz bleiben Wanderhosen oder Skihosen vor allem bei Wanderungen in schneebedecktem Gelände immer noch die beste Lösung. Für Winterwanderungen bei milden Temperaturen ist es möglich, eine vor Wind, Regen und Schnee schützende Stretch-Überhose zu verwenden, die über einer technischen Strumpfhose (als erste Schicht) getragen wird, oder alternativ eine einzige Schicht mit einer wasserabweisenden Hose zu verwenden.

Eindringsichere Hosen können durch ein an den Schuhen zu befestigendes Hakensystem ebenfalls verhindern, dass Schnee in die Kleidung eindringt. Diese kommen für Schneeschuhwanderungen, Abfahrten mit dem Yooner oder für Rodelpartien in Betracht. Es gibt jedoch eine Alternative in Form von Gamaschen, die wie ein Schutzschild über der Hose und dem Schuh getragen werden.

COMMENT S’HABILLER POUR PRATIQUER LA RAQUETTE A NEIGE ?
MÜTZE, HANDSCHUHE & SCHUHE

Bei einer Schneeschuh-Tour inmitten einer Decke aus Pulverschnee oder bei einer Winterwanderung ist Komfort keine Option. Daher ist es unerlässlich, die Extremitäten warm zu halten: eine dicht anliegende Mütze auf dem Kopf, Fausthandschuhe an jeder Hand sowie festes Schuhwerk sind Voraussetzungen, um den Minustemperaturen zu trotzen.

Mützen, Stirnbänder oder Kapuzen halten den Kopf bei der Wanderung oder körperlichen Betätigung warm und halten die vom Kopf abgegebene Wärme zurück. Die ideale Kopfbedeckung für Winterwanderungen sollte warm, winddicht und leicht sein, wofür bevorzugt warme und atmungsaktive Materialien wie Fleece oder Merinowolle zu verwenden sind.

Was den Schutz der Hände betrifft, so sollten möglichst Fäustlinge getragen werden, da sie eine vollständige Barriere gegen die Kälte bilden. Handschuhe bieten hingegen eine bessere Griffigkeit – achten Sie aber darauf, dass sie mit einer Unterschicht versehen sind, um ein größtmögliches Wärmeniveau zu erzielen. Es gibt nichts Schlimmeres als eine Wanderung mit eiskalten Fingerspitzen!

Nicht zuletzt sollte sich die Wahl der Schuhe nach den Anforderungen entsprechend den winterlichen Witterungsbedingungen richten: Wärme, Wasserfestigkeit, Haftvermögen, Atmungsaktivität und Halt. Die Steifigkeit und der Komfort sind ebenfalls wichtige Faktoren für eine reibungslose Wanderung. Unsere Produktpalette an Schuhen erfüllt alle diese Kriterien vollkommen und bietet als zusätzlichen Bonus Modelle, die direkt auf den Schneeschuhen angeclipst werden können (exklusives Merkmal von TSL).

UNSERE PRODUKTAUSWAHL LAFUMA : 

 

SHIFT GTX JKT HommeSHIFT GTX JKT Femme

 

Techfleece Zip HommeKempe Zip Femme

COMMENT S’HABILLER POUR PRATIQUER LA RAQUETTE A NEIGE ?
Los geht's!

Nun sind Sie von Kopf bis Fuß für den Winter gewappnet und können mit Ihren Schneeschuhen gelassen die weißen Landschaften erobern! Noch ein letzter Tipp, bevor Sie sich ins Abenteuer stürzen: Ganz gleich, welcher Aktivität Sie nachgehen und wie die Wetterlage ist – vermeiden Sie es, sich von Anfang an zu warm anzuziehen, sondern passen Sie stattdessen die Bekleidungsschichten in Ihren Pausen an.